LiteraturLine: Lesung Juni 2022

Poesie aus laufender Arbeit: Kerstin Preiwuß

Das 22. Lyrikertreffen Münster hat vom 19. bis 22. Mai 2022 im Kino Schloßtheater in Münster stattgefunden. Dort lud das Kulturamt der Stadt Münster in Kooperation mit dem Literaturverein Münster zu neun lyrischen Einzelveranstaltungen ein.

Das neue kuratorische Leitungsteam Aurélie Maurin und Ulf Stolterfoht setzte die Themenschwerpunkte osteuropäische Poesie, das Verhältnis von Pathos zu Lyrik sowie musikalische Klänge vom Live-Hörspiel über ein Konzert mit Drehleier bis zum Einsatz der Kinoorgel. 

Am Eröffnungsabend präsentierten Oswald Egger, Urs Allemann, Kerstin Preiwuß, Ann Cotten und Marcel Beyer Einblicke in ihre laufende Arbeit. In der LiteraturLine zu hören ist die Lesung der Lyrikerin, Romanautorin und Essayistin Kerstin Preiwuß.

Kerstin Preiwuß, 1980 in Lübz (Mecklenburg-Vorpommern) geboren, wuchs in Plau am See und Rostock auf, Studium der Germanistik, Philosophie und Psychologie in Leipzig und Aix-en-Provence. Danach absolvierte sie ein literarisches Studium am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig, an welchem sie seit 2021 auch den Lehrstuhl für Literarische Ästhetik innehat. Sie lebt mit ihrer Familie in Leipzig. 2006 erschien ihr Lyrikdebüt „nachricht von neuen sternen“, dem bisher weitere drei Gedichtbände, Sachbücher und zwei Romane folgten. Zuletzt veröffentlichte sie den Gedichtband „Taupunkt“ (2020). Kerstin Preiwuß erhielt u. a. ein Hermann-Lenz-Stipendium (2008), ein Aufenthaltsstipendium des Künstlerhauses Lukas in Reykjavík (2009), ein Arbeitsstipendium des Deutschen Literaturfonds (2010), den Mondseer Lyrikpreis (2012), den Lyrikpreis Meran (2018), den Eichendorff-Literaturpreis (2018) und zuletzt den Anke-Bennholdt-Thomsen-Lyrikpreis (2020).

„So entwickelt Preiwuß in verwirrend rätselhaften und klang­magisch aufregenden Gedichten geheimnisvolle Schöpfungs­geschichten, Fantasien von Verwandlungen und von Aufent­halten in einem Zwischenreich von menschlichem, tierischem und pflanzlichem Dasein.“ (Michael Braun)

Weitere Informationen:

www.stadt-muenster.de/kulturamt/literaturline

MünsterWohnzimmer (digital)Lesungen
LiteraturLine, , 48143 Münster

ICS/iCal